Licht und Wärme

Reptilien sind wechselwarme Tiere und „nehmen“ Wärme aus ihrer unmittelbaren Nähe auf.
Sie regulieren ihre Körpertemperatur nach ihrer Umgebungstemperatur.
Deshalb ist es unumgänglich geeignete Wärmequellen im Terrarium zu Stellen.

Die meisten Reptilien brauchen hochwertige Licht-Strahlen für verschiedene Stoffwechselerfordernisse.
Ultraviolettes Licht spielt dabei eine Entscheidende Rolle.
In manchen Habitaten kann sogar in schattigen Gebieten,
je nach Oberfläche (z.B. Schnee 80% Reflektion der Sonnen-strahlen) die UV Intensität täuschend hoch sein.

Aus diesen beiden Gründen werden wir im Folgenden genauer auf geeignete Licht- und Wärmequellen im Terrarium eingehen.

Infrarotes Licht

              
Dieses Licht ist im Gegensatz vieler Meinungen nicht zu unterschätzen.
Das ektothermische Wesen der Reptilien ist auf Infrarotes Licht ( Wärme ) angewiesen.
Das elektrothermische Spektrum tritt gerade unter „Infra“ dem roten Licht auf und ist nicht sichtbar, es kann jedoch als Wärme wahrgenommen werden.
Wie gesagt es gibt Meinungen die besagen es wäre schädliches Licht ( vergleichbar mit Röntgen-Strahlen ) da es den Körper der Reptilien durchdringt,
gerade bei trächtigen Tieren soll dies schaden zufügen.
Wenn man aber bedenkt, das die Sonne den größten Teil ihrer Energieleistung im Infrarot-Segment abgibt dann wäre ein Tier in seinem natürlichen Habitat schlechter,
als in einem Terrarium aufgehoben.
Aber es gibt keinen Strahler der, ein so starkes Infrarot-Spektrum wie die Sonne bildet.

UV-Licht

UVA-Strahlen 

Es wurde nachgewiesen das UVA-Strahlen, das reproduktive und signalgebende Verhalten von Reptilien beeinflusst
Das heißt:
Reptilien sehen- im Gegensatz zum Menschen- in diesem Wellenbereich des Lichtes und können sich so voneinander unterscheiden
Bei Chamäleons zum Beispiel ist es üblich die Farben ihrer Haut bei Erregung oder Paarung zu verändern.
Wäre keine UV-Strahlung vorhanden, würden diese Zeichen falsch interpretiert, dies kann Stress verursachen.
Die komplette Wahrnehmung kann beeinträchtigt sein, daher sind UVA-Strahlen für die gesamte natürliche Lebensdauer von großer Bedeutung

UVB-Strahlen

UVB-Strahlung reagiert auf der Haut von Reptilien um Provitamin D3 zu produzieren
Abhängig von der Wärme des Lichtes (hauptsachlich infrarot) wird das Provitamin D3 in das eigentliche Vitamin D3 umgesetzt.
Die Leber und die Nieren wandeln das Vitamin D3 um, das den Kalziumstoffwechsel reguliert.
Fleischfressende und allesfressende Reptilien erhalten einen grossteil ihres Vitamin D3 Bedarfs aus ihrem angebotenen Futter.
Pflanzen enthalten kein Vitamin D3. Pflanzenfressende Reptilien sind um so mehr auf die Qualität des künstlichen lichtes angewiesen.
Ohne genügend Vitamin D3 werden die Tiere rasch mit einer Stoffwechselerkrankung – bekannt als Rachitis konfrontiert,
die nicht selten zum Tode führt.
Das größte Risiko besteht bei Jungtieren und trächtigen Weibchen.
Aufgrund ihres erhöhten Kalziumbedarfs stellt eine schlechte UVB-Strahlung ebenso ein erhöhtes Risiko dar.

Beleuchtungen

Die folgenden Beleuchtungen und Wärmequellen sind nur ein Teil des Angebotes aus dem Fachhandel und werden auch je nach Herstellen anders bezeichnet.

Breitspektrum-Tageslichtglühlampe

Bei diesen Lampen wird das „gelbliche“ Licht korrigiert und gibt dem Terrarium eine natürliche Erscheinung.
Das Spektrum ist ideal für die Photosynthese von Pflanzen und trägt zum Wohlbefinden der Reptilien bei.

Wärme-Spot

Eine Lampe speziell für Wärmeplätze
Die Wärme und das Licht sind um 25-40 % erhöht um eine größere Entfernung zum Wärmeplatz zu ermöglichen.
Somit erreicht man mehr Sicherheit um Verbrennungen der Tiere zu vermeiden

Nacht-Spot

Diese Lampe simuliert natürlichen Mondschein ( auch als Mondscheinlampe bekannt) um einen Tag-Nachtzyklus zu ermöglichen.
Die Wärme ist minimal, aber ausreichend um tropische Nachttemperaturen zu bieten.

nfrarotstrahler (Keramikstrahler)

Dieses Licht gibt Infrarot-Wärmewellen ab und ist eine typische Wärmelampe.
Das rötliche Licht unterbricht den Tages-Nachtrhythmus nicht und ist somit ideal als 24 Stunden Wärmequelle einsetzbar

Vollspektrum-Tageslichtleuchtstoffröhre

Diese Röhre ist zur allgemeinen Lichtgebung mit hoher sichtbaren Lichtleistung.
Besonders die Farbgebung der Tiere steht hierbei im Vordergrund.
Anders als bei der Breitspektrum-Tageslichtglühlampe besitzt diese noch einen geringen UV-Licht Anteil.

 Tropische-Tageslichtleuchtstoffröhre

Diese Röhre besitzt einen mäßig bis hohen UV-Strahlungsanteil, wie in schattigen Umgebungen von Urwäldern.
Also, sehr gut für Tropische Terrarientiere geeignet.
Geringe Wärmeentwicklung

Wüsten-Tageslichtleuchtstoffröhre

Diese Lichtquelle bietet einen sehr hohen UV-Strahlungsanteil speziell Wüstenumgebungen zugeordnet.
Wüstengegenden erhalten mehr direktes Sonnenlicht als alle anderen Standorte, da es weniger Schattenspendende Wolken,
Pflanzen oder Bäume gibt.
Daher sind Wüstenreptilien besonders auf so eine UV-Lichtquelle angewiesen.


Strahlungstabelle